Breitbandberatung Bayern

Wir beraten Kommunen, Landratsämter und Energieversorger in den Bereichen Breitbandausbau, Glasfaserausbau und Breitbandförderprogramm:

Förderprogramme


Im ländlichen Raum bestehen weiterhin „Weiße Flecken“ mit Übertragungsgeschwindigkeiten von weniger als 30 Mbit/s. Diese Situation findet sich aber auch in Verdichtungsgebieten wie Städten und Ortskernen wieder. Aufgrund der Tatsache, dass Investitions- bzw. Ausbauabsichten der Netzbetreiber oftmals aufgrund Unwirtschaftlichkeit scheitern, wurde ein entsprechendes Breitbandförderprogramm in Bayern als Ausbauanreiz verabschiedet.


Eckpunkte „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ vom 22.10.2015 – Novelle vom 03.07.2018

  • Fördersatz: 100 % für Beratungs-/Planungsleistungen
  • Fördersumme: einmalig max. 50.000 € brutto
  • Art der Förderung: Projektförderung im Wege der Anteilfinanzierung; nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Basisfördersatz: 50 % für die Errichtung von Infrastruktur
  • Laufzeit: 31.12.2019

Eckpunkte „Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser“ vom 08.06.2018

  • Art der Förderung: Anteilfinanzierung als nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Fördersatz: Regelfördersatz 80 %; 90 % für Gebietskörperschaften bzw. Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften, die überwiegend dem Raum mit besonderem Handlungsbedarf zuzurechnen sind. 
  • Förderhöchstbetrag: FTTB-Förderung: 50.000 €; WLAN-Förderung: 5.000 €
  • Laufzeit: 31.12.2021

Eckpunkte neuer „Höfebonus“ vom 01.07.2017

  • Fördersatz: 80 % - für Kommunen mit Fördersatz von bislang 80 % oder 90 % ändert sich der Fördersatz nicht.
  • Förderhöchstbetrag: individueller bayerischer Förderhöchstbetrag wird noch einmal gewährt + bislang nicht ausgeschöpfter Förderhöchstbetrag 
  • Ausbauziel/Fördervoraussetzung: mindestens 80 % FTTB-Anschlüssen im Erschließungsgebiet
  • Weitere Informationen: http://www.schnelles-internet-in-bayern.de/

Eckpunkte der neuen Breitbandrichtlinie vom 9. Juli 2014

  • schneller Einstieg in die Markterkundung
  • Zielsetzung: Übertragungsgeschwindigkeiten von mind. 30/50 Mbit/s sowie ein maximaler Ausbau von Glasfaseranschlüssen bis in das Gebäude
  • Fördersummen pro Kommune: bis zu 950.000 € zzgl. 50.000 € bei interkommunaler Zusammenarbeit
  • Fördersätze: 60 – 90 %
  • Laufzeit: 31.12.2018

Für jede Kommune ist eine klare Einschätzung über die tatsächliche Eigenbeteiligung bzw. notwendige Finanzierung und des daraus resultierenden Umfangs der Ausbaumaßnahme unabdingbar. Dieses setzt jedoch ein sehr fundiertes Fachwissen über die unterschiedlichen Breitbandtechniken und deren Möglichkeiten bzw. Leistungsgrenzen sowie die Bewertung und Einschätzung der unterschiedlichen Ausbaustrategien der Netzbetreiber voraus.


Unser Regionalberater unterstützt Sie gerne bei der Durchführung des Förderprogramms sowie bei der Erstellung eines Masterplans für eine zukünftige flächendeckende Breitbandversorgung.



Downloads:

Referenz-BayStMWIVT-2007-2011.pdf

Breitbandberatung Bayern GmbH
Alois-Senefelder-Straße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag: 8 - 16 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Kontaktieren Sie uns:
Tel.: +49 (0) 9181 / 406 1333
Mobil: +49 (0) 151 / 57013038
E-Mail: Ujs8ND0SMCA3OyYwMzw2MDcgMyYnPDV8Njc@nospam

Startseite | Ethik und soziales Engagement | Jobs | Kontakt | Impressum

empty